Smart Urban Retail Day am 09. Oktober 2019 in Hamburg

Wir laden Sie im Namen des Teams vom Forschungsprojekt “SURTRADE” zu ihrem nächsten Event auf den Campus der Kühne Logistics University in die Hamburger Hafencity ein.

“Der Smart Urban Retail Day bietet vielseitige Einblicke in das Top-Thema Omnichannel-Handel im urbanen Raum.  In vier Themenblöcken zu Smart Retail Solutions, Smart Technologies for Customer Interaction and Operations, Mobility and Last Mile Logistics sowie Urban Planning and the New Retail Ecosystem präsentieren und diskutieren namhafte Wissenschaftler und Praktiker aus Handel, Technologie, Logistik und Stadtplanung aktuelle Entwicklungen, Herausforderungen und Best-Practices. Zudem werden im KLU Foyer innovative Support-Technologien für den Omnichannel-Handel demonstriert.

Seien auch Sie unser Gast bei dieser deutschsprachigen Veranstaltung im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekts SURTRADE. Das Programm sowie weitere Informationen finden Sie auf der Website der Veranstaltung.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine namentliche Anmeldung bis spätestens 02. Oktober 2019 erforderlich (hier).”


 

Präsentation bei der Innenstadtkonferenz Brandenburg in Cottbus

Bei der Konferenz am 07. Juni 2019 unter der Schirmherrin Kathrin Schneider, Ministerin für Infrastruktur und Landesplanung Brandenburg (MIL), wurde über die Zukunft der Brandenburgischen Innenstädte diskutiert.  In diesem Rahmen durfte unsere Geschäftsstellenleiterin Ksenia Faust den WSH e.V. und die Ergebnisse des letzten Studienprojektes präsentieren und so mögliche Lösungsansätze aus studentischer Sicht bieten.  Die Innenstadtkonferenz war auch zeitgleich die Kick-Off Veranstaltung für die City-Offensive Südbrandenburg, bei der sich Gewerbetreibende und weitere Akteure der Innenstädte mit ihren Konzepten bewerben dürfen. In der Jury wird auch unsere Vereinspräsidentin Prof. Dr. Silke Weidner sitzen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier. 

Präsentation Innenstadtkonferenz Cottbus, Referentin Ksenia Faust Aushang der Plakate des Studienprojekts 2018 WSH e.V.


 

Die langersehnte Preisverleihung zum Studienprojekt 2018 auf der Urbanicom Tagung in Aachen

Wir freuten uns unseren sechs Anerkennungs- und Preisträgergruppen am 13. Mai zu ihren hervorragenden Arbeiten gratulieren zu dürfen. Die Studierenden präsentieren im Anschluss an die Preisverleihung in kurzen Pitch-Vorträgen ihre Ergebnisse den Tagungsteilnehmenden.. Die wichtigsten Aspekte und Schlussfolgerungen der Studierenden waren:
Innenstädte müssen Orte für sozialen Austausch sein (und nicht reine Konsumorte). Die Zukunft liegt in Sharing-Konzepten, Vertical / Urban Farming, flexiblen öffentlichen Räume, selektiven Um- und Zwischennutzungen und dem bewussten Umgang mit Digitalisierung, auch zugunsten der Mobilität im Stadtraum.
Die Wettbewerbsplakate und Erläuterungen finden unsere Mitglieder unter “Intern” im Mitgliederbereich.

photo_2019-05-18_18-37-50

Präsentation der Studierenden in der Digital Church Aachen, “dem bundesweit ersten CoWorking Space in einem Kirchenschiff.

Preisverleihung 2

Unsere Preisträgerinnen und Preisträger des Studienprojektes 2018 am 13. Mai 2019

 


 

5. Handelstag – Handelsentwicklung und Stadtplanung – erfolgreicher Handel braucht lebendige Urbanität


Handelstag

 

Unser Mitglied, die HfWU Nürtingen-Geislingen vertreten durch Herrn Dr. Funck, hat ein vielfältiges Programm zum 5. Handelstag in Kooperation mit dem Handelsverband Baden-Württemberg erarbeitet. Auch unsere Vereinspräsidentin Prof. Dr.-Ing Silke Weidner hat den Handelstag inhaltlich mit einem Vortrag zum Thema ” Innenstädte zwischen Funktionsverlusten und Identitätslast Fallstudien kleiner und mittelgroßer Städte” ergänzt.

Um Trading-Down-Effekten in Klein- und Mittelstädten zu begegnen, widmet sich der Tag vollständig dem (innerstädtischen) Handel und  der Diskussion möglicher Lösungsansätzen:

“1. Eine integrierte Stadtplanung, die den Handel nicht mehr als Leitbranche der Innenstadt definiert.
2. Kommunale Onlineplattformen, um die digitale Sichtbarkeit und Attraktivität der betroffenen Städte sicher zu stellen.”

 


 Unterstützung aus dem WSH beim Expertenworkshop des BBSR und ifL

Am 05.02.2019 ergänzte unsere Vorstandsvorsitzende Prof. Dr.-Ing. Silke Weidner den Workshop “Potenziale und Grenzen unternehmerischen Engagements – Entwicklungsfaktor für Kleinstädte”. Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) sowie das Leibniz-Institut für Länderkunde (ifL) luden nach Berlin um sich vielseitig mit den Herausforderungen von Kleinstädten zu beschäftigen, Silke Weidner erweiterte die Diskussion mit einem Vortrag zum Thema “Zukunftsfähigkeit von Kleinstädten in peripheren Lagen“.

 


 

Call for Papers “Smart Retail & Future Urban Trade”

Smart retail & future urban trade - CFP

Unsere Vereinspräsidentin, Prof. Dr. Silke Weidner, und Prof. Dr. Angela Million, die Vertreterin der TU Berlin im WSH e.V., sind an einer Publikation im ICE (Institution of Civil Engineers) zum Thema “Smart Retail & Future Urban Trade” beteiligt.

 


 

Planänderung für diesen November

Call for papers

Lange mussten die beteiligten Vorstandsmitglieder und das ausführende Organisationsteam mit sich ringen, doch leider steht es fest: Dieses Jahr wird das Herbstsymposium nicht stattfinden können! 

Aus organisatorischen Gründen wäre eine Durchführung der Veranstaltung nicht zielführend und gewinnbringend. Das bedauern wir sehr und möchten gleichermaßen nicht missen allen, die bis hierhin so viel Arbeit und Herzblut reingesteckt haben, vielmals für ihr Engagement danken – das betrifft ins Besondere das Organisationsteam der TU Berlin! 

Kombiniert mit dem Herbstsymposium war auch die Preisverleihung zum Studienprojekts 2018 vorgesehen, diese dürfen wir nun dankbarerweise kommenden Mai im Rahmen der 42. Urbanicom Studientagung durchführen. Sollten Sie Interesse an der Preisverleihung und an der damit verbundenen Präsentation der Projektergebnisse haben, können Sie sich hier über die Urbanicom Studientagung informieren: http://www.urbanicom.de/…/veranstaltu…/41-studientagung-2018

Unseren WSH-Mitglieder werden die Ergebnisse des Studienprojektes bald wieder in digitaler Form zur Verfügung stehen.

 


 

Die Jury hat entschieden –
Die Gewinner*innen des Studienprojektes stehen fest!

WhatsApp Image 2018-09-19 at 21.47.04

 

Am 13. traf sich die Jury des diesjährigen Studienprojektes “Die Zukunft der urbanen Handelslagen” um aus den 12 eingereichten studentischen Arbeiten die Besten zu wählen. Um eine höhere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, waren alle Gruppen aufgefordert ihre Ergebnisse auf ein A0 zu komprimieren und in einem einseitigen Text die Haupterkenntnisse der Ausarbeitungen zu erläutern. Durch die vielfältigen Aufgabenstellungen und Anforderungen der Hochschulen entstanden Arbeiten mit einem analytischen und Arbeiten mit einem konzeptionellen Schwerpunkt. Diese Unterschiede wurden berücksichtigt und anhand angepasster Kriterien bewertet.

Wir freuen uns darauf Ihnen die Ergebnisse sowie die Gewinner*innen im Rahmen des Herbstsymposiums am 23. November präsentieren zu dürfen!
Programm und Anmeldung stehen Ihnen in Kürze hier auf der Homepage zur Verfügung.

 


Gelungener Auftakt des Studienprojektes am 4. – 05. Mai 2018
an der Hochschule Fresenius in Hamburg

Die teilnehmenden Studierenden der FH Lübeck, der FH Kaiserslautern, der Uni Leipzig, der TU Berlin sowie der BTU Cottbus-Senftenberg erhielten an zwei Tagen vielfältigen Input zu den neusten Trends des Handels, zu Smart Retail und Smart Logistic. In Kombination mit dem Auftakt an der Hochschule Fresenius fand auch die 10. Sitzung unseres Vorstandes statt:

DSC_0662 2 2

Jetzt freuen wir uns auf die Ideen und Ausarbeitungen der Studierenden und wünschen allen Teilnehmer*innen viel Erfolg!

 

+++ Lausitz Magazin – Interview zum Online Handel +++

LausitzMagazin 2018

Für die Winter-Ausgabe 2018 führte das Lausitz Magazin ein Interview mit Silke Weidner zu den Themen Online-Handel, Innenstädte und die Zukunft der Kommunen. Den Ausschnitt als Download finden Sie in unserem Pressespiegel.

+++ Jubiläumsausgabe Lebensmittelzeitung +++

In der Ausgabe der Lebensmittelzeitung vom 30. November 2018 hat unser Studienprojekt “Urbane Handelslagen der Zukunft” Erwähnung gefunden. Der Artikel geht auf die Ergebnisse der Studierenden der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg ein. Die Studierenden sind sich einig: Für einen tragbaren, zukunftsorientierten Handel wird es notwendig die Grenzen zwischen Online- und stationärem Handel zu lösen und neue Möglichkeiten für eine Verschneidung beider Trends zu bieten. Auch wird appelliert, dass Innenstädte sich für Funktionen fernab von reinem Handel öffnen sollten , so zum Beispiel Flächen für Austausch und Kommunikation zwischen den Einheimischen und den Besucher*innen bieten.

LZ-Jubilaeum-156546-46

 

PUBLIKATION

stationär und online
HANDEL IN DER STADT

Jahresrückblick 2014-2016

2014 – E-Commerce und Stadt :: Wandel, Chancen, Perspektiven
2016 – REALLABOR :: Innenstadt + Smart Retail

ISBN : 978-3-940471-26-0

WSH Cover Broschüre